Drucken

Letzten Freitag wurde in der Klaus Lauterbach Halle die diesjährige Hülser Meisterschaft mit dem LG und der LP geschossen. Unsere Bruderschaft war diesmal der Ausrichter. Der 1. Schießmeister unserer Bruderschaft, Günter Tenberg, und Liselotte Schmidt, Schießleiterin des Bürgerschützenvereins Hüls hatten durch Aushang, E- Mail und Vereinskalender unsere Schützinnen und Schützen und die des BSV dazu eingeladen. Es wurden die Hülser Meister in vier Klassen ermittelt. Dazu kamen dann noch die Hülser Meister im Mixed. Unsere Bruderschaft konnte zweimal den Hülser Meister stellen und einmal den Meister im Mixedschiessen. Sieger in der Luftpistole offene Klasse wurde Joachim Baumanns mit 89 Ringe. Axel Heer kam mit 88 Ringe auf den zweiten Platz. Georg Jablonowski schoss 76 Ringe und wurde dritter. Hans Hessel kam auf 72 Ringe und dem vierten Platz.

Ralf Wolters gewann die Hülser Meisterschaft mit dem LG Aufgelegt Altersklasse mit 197 Ringe. Hans Hessel wurde in der LG Seniorenklasse zweiter. Ringgleich mit Gert Bongaerts, aber mit einem besseren Teiler. 36,0 zu 52,4 Teiler. Ulla Matuschewski schoss 196 Ringe, Willi Matuschewski 194, Georg Jablonowski 193, Friedhelm Kossack 189, Silvia Dembowski 187 Ringe. Sie belegten die Plätze 5 bis 9. Klaus Claassen kam auf 179 Ringe, Hans-Willi Maas auf 176 Ringe. Dies waren die Plätze 11 und 12.

Im Mixed wurde Gert Bongaerts an der Seite von Liselotte Schmidt Hülser Meister mit 199 Ringe. Auf dem zweiten Platz landete das rein Historische Duo Silvia Dembowski und Ralf Wolters mit 193 Ringe und 14 Zehnen. Den dritten Platz belegte wieder ein Paar aus beiden Vereine. Angelika Bendgens und Hans Hessel schossen ebenfalls 193 Ringe, hatten aber nur 13 Zehnen dafür einen Teiler von 39,9. Denn auf den vierten Platz landete Mit Ulla Matuschewski und Fritz Kadell wieder ein Team mit 193 Ringe. Sie hatten einen Teiler von 54,6 geschossen.

Günter Tenberg übernahm als Ausrichter die Siegerehrung und er machte es manchmal sehr spannend. Die drei Erstplatzierten wurden von ihm mit Plaketten ausgezeichnet. Zudem erhielt das Gewinnerteam einen Pokal. Man blieb noch etwas zusammen und freut sich schon auf den Klaus Lauterbach Pokal im Herbst. Dann sind die meisten Teilnehmer wieder dabei.

 

Unsere Teilnehmer v.L. H. Hessel, G. Jablonowski, G. Bongaerts, S. Dembowski, J. Baumanns, R. Wolters. Es fehlt hier A. Heer